zum Inhalt
zur Homepage vom Salonorchester Kaiserwalzer

 

Die Musiker des Starke-Quartettes musizieren seit 12 Jahren zusammen. Drei von Ihnen studierten zur gleichen Zeit an der Hochschule für Musik „Felix Mendelssohn Bartholdy” in Leipzig. Die dort empfangenen Impuls sind auch heute noch eine wesentliche Grundlage der gemeinsamen Musizierauffassung. Spezialität des Ensembles ist, neben der klassischen Quartettliteratur, die Zusammenarbeit mit Bläsern. So gehören neben den Klarinetten-Quintetten von Meyerbeer und Donizetti unter anderem das Horn-Quintett und die Flötenquartett von W.A. Mozart, die Klarinetten-Quintette von Mozart, C. M. v. Weber und Johannes Brahms, sowie Werke für Fagott und Streicher zum Repertoire des Ensembles. Die Musiker sind alle Mitglieder der Staatskapelle Halle, die 2006 aus der Fusion des Orchesters des Opernhauses Halle mit dem Philharmonischen Staatsorchester Halle entstand.

Repertoire (Auswahl):

Joseph Haydn (1732-1809): Streichquartett Nr. 18 op. 76/2 „Quinten-Quartett”

Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenquintett A-Dur KV 581

 

Carl Maria von Weber - Klarinettenquintett B-Dur op. 34

Wolfgang Amadeus Mozart: Quartett C-Dur KV 465 „Dissonanzen-Quartett”

Jean Xavier Lefèvre (1763 – 1829) – Quartett c-Moll für Klarinette und Streichtrio

 

Gioachino Rossini (1792 - 1868) - Quartett Nr. 5 für 2 Violinen, Viola und Violoncello (original 2 Violinen, Cello, Baß)

Gaetano Donizetti (1797-1848) - Concertino B-Dur für Klarinette und Streichquartett

 

Giacomo Meyerbeer (1791-1864) - Quintett für Klarinette, 2 Violinen, Viola und Violoncello

Gioachino Rossini – „Der Barbier von Sevilla

  Bearbeitung für Streichquartett von Joseph Küffner (1776-1856)

  Ouverture - Aria di Figaro - Cavatina di Rosina


© Salonorchester Kaiserwalzer Halle (Saale), Wolfgang Starke, E-Mail   |  Webdesign, Programmierung, CMS
nach oben|Seite drucken